Premiere Solokonzertabend Lajos Meinberg


Die Gene des in den 90er Jahren international 

bekanntgewordenen Pianisten Bernd Homann 

und seiner Partnerin Cornelia Meinberg, setzen

sich in ihren talentierten Söhnen fort. Lajos ist 

der Mittlere. Schon der ältere Bruder Bela 

Meinberg feierte sein erstes Solokonzert 2012 

mit 17 Jahren bei da capo talento in der 

Lauenburger Heinrich Osterwoldt Halle.

Am Sa 04.Nov um 19:00 im Bonhoeffer Haus 

der Generationen feiern wir erneut eine 

Solokonzert Premiere:


Lajos Meinberg sitzt dann am Flügel:


Ich bin Lajos Meinberg, und bin am 

15.09.2001 

in Geesthacht geboren. Seit meinem 9. 

Lebensjahr spiele ich Klavier. Mit meinem Vater, 

dem Jazz-Pianisten Bernd Homann, hatte ich 

schon immer jederzeit einen sehr guten Lehrer 

parat. Das hat bei meinem großen Bruder 

Bela, 

der jetzt Jazz in Hamburg studiert, auch ganz 

wunderbar geklappt. 

Von mütterlicher Seite habe ich auch sehr 

viel 

Musik kennengelernt, einmal durch ihre 

vielen 

Platten, aber vor allem, weil sie eine ganz 

tolle 

Sängerin ist. Ich kann kann also sagen, 

dass 

ich durch meine Familie zum Jazz 

gekommen 

bin, da ich ja eigentlich jeden Tag Jazz 

live zu 

hören kriegte. Nun ist es ja nicht sehr 

häufig, 

dass sich Teenager so stark für Jazz 

interessieren, aber mir wurde es 

zum einen in 

die Wiege gelegt, und außerdem 

fasziniert mich 

an dieser Musik, dass man das, was 

man 

gerade im Moment fühlt, direkt durch 

Improvisation auf sein Instrument 

übertragen 

kann, und zwar so, dass da auch noch 

zusammenhängende Töne rauskommen.

Außerdem liebe ich Musik die swingt, und 

das 

ist nunmal hauptsächlich Jazz. Band-

Erfahrung 

habe ich in den letzten Jahren auch 

gesammelt, 

ich spiele in zwei Bigbands und war oder 

bin 

in 

einigen Schülerbands. Mit einer habe ich 

auch 

schon bei da capo talento gespielt. 2014 

und 

2016 habe ich bei Jugend Jazzt den  

Jazz-Spatz  

gewonnen. 
 
Ich freue mich über viele Menschen 
die mir zuhören wollen.“


Der da capo talento Verein versteht seine 

Konzerte als ein Stück des Gemeinwohls. 

Der 

Eintritt ist frei oder nach eigenem 

Ermessen 

beizusteuern.

Die MusikerInnen bekommen davon 

unabhängig 

ihre feste Gage.








77. da capo talento Konzert Sa 07.10.2017

Liebe da-ca-ta Musikliebhaberinnen und Liebhaber!
Unterdessen sind unsere Konzerte GEMEINGUT : 
Keine Abendkasse stört den Zugang. 
Die SpielerInnen erhalten feste Gagen!
Kommt, hört, genießt und entdeckt mit den Charme dieser Musik vorgetragen von jungen Talenten.
Eda And
Eda And, komposition&piano
Eda wurde am 19.12.1988 in Izmir Türkei geboren. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie von ih-rer Mutter und ihren ersten Jazz versuche hatte sie mit ihrem Kontrabassist Vater. Im 2007 absolvierte sie Klavier in der Konservatorium Izmir und erhielt sie Kompositionsunterricht bei Mehmet Aktug. Sie nahm mehrere Klavier Meisterkursen im Rahmen den Internationalen Sommerakademie des Mozarteums in Salzburg-2005 teil.
Im 2007 hat Eda ihr eigenes Klavier Konzert komponiert und hat sie das Konzert unter der Begleitung des Staatlichen Sinfonieorchesters Izmir uraufgeführt. Im 2008 in Deutschland, war sie mit demselben Klavierkonzert zum Internationalen Jugendsinfonieorchester Bremen. Im 2009 hat sie den Studienplatz für Bachelor Komposition bei Prof. Wolfgang-Andreas Schultz an der Hamburger Musikhochschule bekommen. Im April 2012 hat sie “Hermann&Milena Ebel Preis” gewonnen. Im 2013 hat sie in Chile und Bolivien mit dem Rodolfo Laruta Bigband ihre Kompositionen uraufgeführt.
Im September 2014 hat sie den Studienplatz für Master Jazz Komposition bei Prof. Wolf Kerschek bekommen. Im März 2014 hat Eda’s Jazztrio ein Tribute Konzert für “Kürsat And” beim 21. International Izmir&Europa Jazz Festival gespielt, das im türkischen staatlichen Fernsehen TRT veröffentlicht wurde. Im gleichen Jahr hat sie mit Duru And einen Fernsehproduktion von TRT in Istanbul bzw. im Rahmen des “50. Jahr Altin Anten Popmusik Kompositionswettbewerb” mit ihren gemeinsamen Komposition teilgenommen und 1. Preis gewonnen. Im 2015 hat sie ihre Bigband Stücke mit dem Hochschulbigband beim ElbJazz Festival uraufgeführt. Seit September 2015 ist sie Oscar&Vera Ritter Stipendiatin. Im 2016 September hat sie mit eigenen jazz Kompositionen einen Produktion mit NDR Bigband aufgenommen. Die Kompositionen wurden bei NDR Info Jazz Radio in einer Sendung veröffentlicht. Im gleichen Jahr im März hat sie eigenen Klavier Konzert-was sie selber komponiert hat- mit Cukurova Staatliche Sinfonie Orchester aufgeführt. Im 2017 hat sie ihr Jazz Komposition Master Studium mit der Note ‘’ 1.0 ’’ abgeschlossen. 
Eda hat bisher für solo Instrumente, Duos, Trios, Streichquartett, Ensemble, folklorische Besetzungen, Jazzchor, Bigband und Sinfonie Orchester komponiert. Alle Kompositionen von ihr wurden aufgeführt. Zurzeit bereitet sie sich für ihr Debüt-Album mit ihrer Jazz Ensemble vor.  


Johannes Wöhrmann
02.02.1992 Geburt in Mettingen
1997- Teilnahme an einer musikalischen Früherziehung
März 2000 Beginn des Saxophonunterrichts
September 2005- Teilnahme an der musikalischen studienvorbereitenden Ausbildung
September 2008 an der Musik und Kunstschule Osnabrück
September 2009 – Teilnahme an dem Landeswettbewerb „Jugend Jazzt“
Februar 2011 Teilnahme am Frühstudium des „Institut für Musik“ der Fachhoch-
schule Osnabrück
August 2010 – Hauptfach Jazzsaxophon
August 2015 Mitglied im Landesjugendjazzorchester Niedersachsen
„Wind Machine“ (Position Leadalt)
Juni 2011 Abitur am Gymnasium „In der Wüste“ in Osnabrück,
Abschlussnote 1,3
Oktober 2011–April 2015 Studium der Bioinformatik (Bachelor of Science) an der Universität Hamburg. Abschlussnote: 1,45
Seit Dezember 2012 Mitglied im Landesjugendjazzorchester Hamburg „Jazzessence“
(Position Leadalt)
2013, 2014, 2016 Teilnahme am jährlichen Projekt des deutsch polnischen Jugend-
Jazzorchesters in Deutschland und Polen
2014 Erster Preis bei Jugend Jazzt in der Bundesbegegnung in der En-
semblewertung (Position Leadalt). Zusätzlich: Solistenpreis
Seit Oktober 2014 Studium des Jazz Saxophon/Klarinette/Querflöte an der     Hochschule für Musik und Theater
Instrumentalunterricht bei Ernst-Friedrich Felsch
Fachdidaktik der Holzblasinstrumente bei Guido Müller

Bela Brillowska nun erstmals zu erleben in Lauenburg


Vita
Bela Brillowska, geboren 2004 in Hamburg, wirkt bereits seit ihrer Babyzeit als Darstellerin, Sprecherin, Performerin und Musikerin in etlichen Filmen und Hörspielen ihrer Eltern Mariola Brillowska und Felix Kubin mit, die mehrfach ausgezeichnet wurden, u.a. 2014 mit dem PINBALL-ARD AWARD und 2017 mit dem Kurzen Brennenden Mikro auf dem Berliner Hörspielfestival. 2012 spielte Bela im Altonaer Theater im "Sein oder nicht Sein". 2014 bis 2016 gehörte sie zum "Backstage" Ensemble des Deutschen Schauspielhauses und der Theatergruppe "Bee-Company" mit Aufführungen auf dem Internationalen Sommerfestival Kampnagel. Als Pianistin trat sie auf 2015 in der Hamburger Galerie 2025, auf dem Digifest in Toronto und 2016 in der Laeszhalle Hamburg auf. 2014 war sie Performerin auf der Lesetour "Hausverbot", 2016 Bezirkssiegerin im Vorlesewettbewerb Hamburg, 2016 Siegerin im Balladenwettbewerb des 7. Jahrgangs Klorsterschule. Seit 2016 macht Bela die monatliche Radiosendung "Bela im Flow auf TIDE Radio, die jeden 4. Mittwoch auf im Livestream über TIDE 96.0 und im Livestream auf www.tidenet.de/radio und www.mixcloud.com/belaimflow zu hören ist. Am 23.6.2017 gab in Hamburg Bela ihr erstes Konzert mit eigenen Kompositionen.

dacata

Hohnstorf, Nds, Germany
bernhard.sdun@web.de